Aktuelles

Nordanex startet Managed IT Service Programm 10.10.2016

Unter der Marke „NMS“ fasst Nordanex ein umfangreiches Portfolio an Managed Services zusammen – sowohl als Cloud- als auch On-premise-Lösungen zu allen Facetten des IT-Betriebs. Vermarket werden die Lösungen durch die Nordanex Systempartner.

In enger Zusammenarbeit entwickeln drei wichtige Akteur-Gruppen die jeweiligen Lösungen: Nordanex angeschlossene IT-Systemhäuser, ausgewählte Hersteller und der IT-Systemverbund. Als Entscheidungs-Grundlage dient die ausführlich analysierte Nachfrage am Markt. Verfolgt wird dabei ein gemeinsames Ziel: langfristiges Umsatzwachstum für alle drei Parteien. Da die Entwicklung der standardisierten Lösungen mit Marketing- und Vertriebsunterlagen sowie Schulungsmaßnahmen nicht von heute auf morgen geht, ist das Programm auf mehrere Jahre ausgelegt.

Hintergrund des „NMS“ sind die sich drastisch verändernden Marktbedingungen. Die Digitalisierung verändert die Kundennachfrage, Systemhäuser müssen daher ihr Geschäftsmodell sukzessive in Richtung Managed Services und Cloud erweitern um langfristig am Markt bestehen zu können. Der Nordanex Systemverbund hat erkannt, dass eine Vielzahl der Systemhäuser am Markt jedoch nicht ausreichende Ressourcen und zeitlichen Kapazitäten haben um sich intensiv mit der notwendigen Entwicklung ihres Business auseinanderzusetzen.

An dieser Stelle sieht sich Nordanex als Enabler und setzt mit dem NMS-Programm an weiteren fundamentalen Punkten an: Neben der Beratung zur strategischen Planung und der Geschäftsmodellentwicklung in Richtung „Managed Service Provider“, unterstützt der Systemverbund mit Hilfe eines IT-Fachanwalts bei der Gestaltung der juristischen Rahmenbedingungen.

Ralph Warmbold, Geschäftsleitung der Nordanex, bekräftigt die Relevanz solch eines umfassenden Leistungsangebotes: „Ziel ist es ein ganzheitliches und nachhaltiges Konzept für unsere Partner aufzubauen, welches nicht nur oberflächlich unterstützt, sondern im Geschäftsmodell des Systemhauses verankert wird. Dazu gehört zum einen das Bewusstsein für die Veränderungen des Marktes sowie fertige Lösungen zum Einsatz beim Kunden. Unsere Partner werden bestmöglich für den Wandel gewappnet sein.“

Nach der konzeptionellen Aufbauphase ist das Programm „Nordanex Managed IT Service“ nun im Sommer mit Partnern aus dem Nordanex Qualified Partnerkreis gestartet und wird Anfang 2017 für alle Anschlusshäuser des Nordanex Systemverbundes geöffnet.

Marc Hurrelmann, Geschäftsführer der Midland IT GmbH und Nordanex Qualified Partner, sieht besonders die Entlastung durch das Programm als großen Mehrwert: „Managed Services aus der Cloud ist das Zukunftsthema für IT-Systemhäuser. Die Bündelung über das Programm NMS unterstützt uns bei der Schaffung von Strukturen und relevanten Rahmenbedingungen. Dadurch können wir uns weiterhin auf den Aufbau unserer Kernkompetenzen konzentrieren“.